social product

Jedes Produkt eine neue Spende

Was macht social product?

 

social product steht genau wie wir für die Stärkung gemeinnütziger Organisationen und Zwecke. Dafür stellt das Team dir mit jedem Produkt eine bestimmte NGO und deren Arbeit vor. So kaufst du nicht nur ein cooles Produkt, sondern unterstützt auch coole Organisationen. Welche genau, erfährst du im Artikel.

Was bekomme ich bei social product?

Zum Start hat das Team Fünf verschiedene Produkte in Zusammenarbeit mit den jeweiligen NGO´s entwickelt.

1. Bio-Eierlikör in Kooperation mit Oll INKLUSIV

2. Bio-Pfefferminztee für St. Depri

3. Schokolierte Bio-Himbeeren mit yeswecan!cer

4. Bio-Meersalz mit Sea-Watch

5. Kompostierbare Schwammtücher mit Oclean Hamburg

In Zukunft sollen noch viele weitere sozial-nachhaltige Produkte dazukommen. (Hier werden wir immer eine Auswahl mit weiteren Vermerken zeigen, also bleib dabei :)).
Die Produktvielfalt für deinen sozial-nachhaltigen Einkauf

Was macht social product nachhaltig?

Das Team setzt auf hochwertige und biologische Zutaten, z.B. Bio-Eier und achtet beim Versand der Waren auf die Umwelt. Außerdem sind die Himbeeren und der Pfefferminztee vegan.

Was macht social product sozial?

Jedes Produkt schafft nicht nur Öffentlichkeit für die jeweilige NGO, sondern es geht pro Produkt ein fester Betrag an die jeweilige Organisation. So kannst du mit jedem social product unterschiedlichen sozialen Impact erzielen.

Auf der Website kannst du oben sehen, wie viel Geld insgesamt schon weitergeleitet wurde.

Für eine Packung Bio-Meersalz, erhält Sea-Watch z.B. 0,30€. Bei einer Packung schokolierte Himbeeren sind es 0,25€ für yeswecan!cer.

Du möchtest noch mehr über social product und das Team erfahren?

Nils von social-alternatives hat bis auf den Pfefferminztee (leider allergisch darauf) alles probiert und es hat immer geschmeckt :). Die Tücher handhaben sich hervorragend.

  Gegründet wurde social product von André und Björn

André und Björn, Gründer von social product

Das Problem, das die beiden mit dem Unternehmen lösen möchten, ist, dass jedes Jahr in Deutschland 1.000.000 Spender*innen weniger spenden. Außerdem kommt der Großteil der momentanen Gelder von Menschen über 60 Jahren. Das ist auf lange Sicht ein großes Problem. Daher beschlossen die beiden, etwas dagegen zu tun. So wird eine neue Einnahmequelle abseits von den weiterhin sehr wichtigen Spenden generiert.

Unterschiedliche NGO´s sollen über die Produkte gegenseitig Sichtbarkeit in ihren jeweiligen Zielgruppen generieren und so doppelten Impact schaffen.

Hopfenstraße 23
Hamburg 20359 HH DE
Get directions